15-jährige mit Auto unterwegs und landen nach Unfall in Klinik
In der Nacht von Freitag auf Samstag (02.10. auf den 03.10.2020) kam es zu einem Unfall in der Schwartauer Allee in Lübeck. Im Zuge einer langgezogenen Rechtskurve hatte der Fahrzeugführer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und war nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der 15-jährige Fahrer und sein gleichaltriger Beifahrer wurden leicht verletzt.
Gegen 02.20 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass es auf Höhe Schwartauer Allee 72 zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Am Unfallort erkannten die Beamten vom 2. Polizeirevier das verunfallte Fahrzeug mit ausgelösten Airbags neben dem Gehweg in einem Gebüsch. 

Im Zuge der Sachverhaltsklärung stellte sich heraus, dass sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer des Unfallfahrzeuges 15 Jahre alt waren und aus Ostholstein stammten.

Die Beamten erfuhren, dass man in der Nähe von Neustadt ein wenig gefeiert habe. Schließlich sei man auf die Idee gekommen, eine kleine Spritztour mit dem Citroën zu machen, in deren Verlauf sich sodann ein Hungergefühl eingestellt habe. So führte die Fahrt schließlich bis nach Lübeck, wo es letztlich zu dem Unfall gekommen war.

Die beiden Unfallfahrer wurden mit leichten Verletzungen in eine Lübecker Klinik gebracht. Der Pkw Citroën war nicht mehr fahrbereit, wurde vom Unfallort abgeschleppt und auf dem Betriebshof des Abschleppunternehmers abgestellt. 

Vonseiten des 2. Polizeirevieres wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Führens eines Kraftfahrzeuges ohne die erforderliche Erlaubnis eingeleitet.
Quelle: Polizeidirektion Lübeck