Ostholstein

  • Trecker-Staffelfahrten, die Routen
    Weitere Trecker-Demo am Mittwoch 10. Januar
    Farmers for Future
    Für den kommenden Mittwoch, 10. Januar 2024, wurden bei der Versammlungsbehörde der Hansestadt Lübeck „Trecker-Staffelfahrten“ zum Thema „Protest gegen Kürzungen im Bundeshaushalt 2024“ angemeldet. Die von der Polizei begleiteten Kolonnenfahrten finden auf folgenden Fahrtrouten statt:
  • Friedliche Proteste auf vielen Straßen
    Denn auch du bist ohne Landwirt hungrig ....
    Friedlicher Protest durch Pendelverkehr. Die Teilnehmer beabsichtigen nicht, Schäden zu verursachen oder Konfrontationen herbeizuführen, sondern möchten auf friedliche Weise auf ihr Anliegen aufmerksam machen. Der "Daumen hoch" ist häufig zu sehen. Obwohl die Proteste friedlich sind, kann er stellenweise, besonders im Berufsverkehr zu erheblichen Verzögerungen kommen, was auch so gewollt ist.
  • Überschwemmte und gesperrte Straßen in Lübeck und Ostholstein
    Hochwasser in Lübeck
    Langanhaltender Regen sowie Sturmböen führen aktuell in Lübeck sowie Travemünde, aber auch im Kreis Ostholstein zu Polizeieinsätzen. Neben der Hochwassergefahr im Bereich der Lübecker Innenstadt sowie in Travemünde, stehen aktuell einige Straßen unter Wasser und sind zum Teil voll gesperrt.
  • Polizeiliche Silvesterbilanz für Lübeck und Ostholstein
    Insgesamt 309 Einsätze (2022/2023: 215) waren in der Silvesternacht durch die Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Lübeck zu bewältigen. In der Zeit von 18:00 Uhr bis 08:00 Uhr entfielen 143 Einsätze mit direktem Silvesterbezug in den Bereich der Hansestadt Lübeck (2022/2023: 42) und 47 in den Kreis Ostholstein (2022/2023: 28).
  • Gemeinde Stockelsdorf
    Hier darf nicht geböllert werden:
    Über das vom 02.01. bis 30.12. bestehende Abbrennverbot hinaus, dürfen auch am 31.12.2023 und 01.01.2024 keine pyrotechnischen Gegenstände der Kategorie F2 in einem Umkreis von mindestens 300 Metern um viele Gebäude abgebrannt werden. Reetgedeckte Gebäude befinden sich vor allem in Arfrade, Obernwohlde und Klein Parin. Aber auch um Kirchen und Tankstellen herum ist es untersagt.
  • Treckerdemonstrationen in Ostholstein und Lübeck mit ca. 460 Fahrzeugen
    Für den heutigen Freitagnachmittag hatten mehrere Organisationen verschiedene Treckerkonvois angemeldet, um auf die derzeitige angespannte Lage in der Landwirtschaft aufmerksam zu machen. So gab es ab 14:15 Uhr zwei Korsi, die von Lensahn und Neustadt i.H. nach Grömitz fahren. Eine zweite Sternfahrt gab es aus Hamberge, Krummesse und Stockelsdorf in die Lübecker Innenstadt. Die Fahrten verliefen friedlich, es kam jedoch zu erheblichen Verkehrsstaus.
  • Nachhaltigkeit vermitteln: Energieboxen für Grundschüler
    Grundschulen freuen sich über neues Unterrichtsmaterial in Form von 15 Energieboxen für die Grundschüler:innen, um sie an das wichtige Zukunftsthema „Erneuerbare Energie“ heranführen, so dass Kinder frühzeitig Orientierungswissen erlangen. Dafür haben die Bürger-Stiftung Ostholstein und die gemeinnützige und unabhängige VRD Stiftung für Erneuerbare Energien zusammengearbeitet.
  • 6. bis 30. November 2023
    A1: Bautätigkeit zwischen Pansdorf und Neustadt-Mitte in beiden Richtungen
    Vom 6.11. bis 30.11. 2023 ist mit Bautätigkeit auf der A1 zwischen den Anschlussstellen (AS) Pansdorf (17) bis Neustadt i.H.-Mitte (14) zu rechnen. Betroffen hiervon sind beide Fahrtrichtungen. Dies gibt die Autobahn GmbH, Nord, Außenstelle Lübeck, bekannt.
  • Neuer Kalender zeigt die Schönheit der Moore in der Umgebung
    Im neuen Kalender von Andreas Behrmann sind Moore ins rechte Licht gerückt, mal von oben, mal mittendrin. Auf Kalenderblätter gebannt hat er unter anderem das Pansdorfer Moor, Curauer Moor, Selemer Moor Hasenmoor und viele andere. Mit Beschreibungen, was vor Ort unternommen wird, um den Erhalt fortzusetzen.
  • Seenotretter retten 10 Urlauber von Hausbooten
    Die freiwilligen Seenotretter der Station Fehmarn der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben zehn Urlauber und einen Hund auf Fehmarn sicher an Land gebracht. Die Sturmlage an der Ostsee am Freitag, 20. Oktober 2023, hatte die Menschen auf mehreren Hausbooten überrascht. Sie mussten ihre Unterkünfte aus Sicherheitsgründen verlassen. Auf dem Landweg war dies aufgrund des Hochwassers nicht mehr möglich.
  • Wegen Wetterwarnungen
    Herbstfest im Niendorfer Hafen verschoben
    Ursprünglich für den 20. bis 22. Oktober geplant, wird das Herbstfest um eine Woche auf den 27. bis 29. Oktober verschoben. Dies ist dem Veranstaltungsplan der Tourismus GmbH zu entnehmen. Hoffen wir mal, dass der Pflanzenmarkt und die Anbieter von Wohnaccessoires, Schmuck, Mode und anderen Lifestyle-Produkten dann ihre Produkte zumindest trocken präsentieren können.