Feuerwehr befreit Müllfahrzeug
Feuerwehr Symbolbild

Feuerwehr Symbolbild

(Foto: Jörg Schiessler/Stodo.NEWS)
Am Donnerstagmorgen (28.10.) rückten die Beamten des 3. Polizeireviers in die Krügerstraße aus. Ein Müllfahrzeug blieb unter einem herabhängenden Ast stecken. Erst die hinzugezogene Feuerwehr konnte ein Weiterfahren ermöglichen.
Gegen 08:30 Uhr befuhr das vier Meter hohe Müllfahrzeug die Krügerstraße in Richtung Roeckstraße. Beim Durchfahren der Baumallee stieß der LKW MAN mit einem herabhängenden Ast zusammen und riss diesen von der Baumkrone. Hierdurch wurden drei parkende PKW beschädigt.

Da der betroffene Baum teilweise gespalten war und umzustürzen drohte, wurde die Feuerwehr hinzugezogen, die den Baum abstützte. Die Weiterfahrt des Müllfahrzeuges war jedoch noch immer nicht ungehindert möglich. Zwei weitere Baumkronen mussten beschnitten werden, um die Durchfahrt in die Roeckstraße zu gewährleisten.

Der Bereich Stadtgrün und Verkehr der Hansestadt Lübeck wurde durch die Polizei informiert und wird in den nächsten Tagen darüber entscheiden, ob der gespaltene Baum vollständig gefällt werden muss.

Der Gesamtsachschaden steht nach bisherigem Erkenntnisstand noch nicht fest.

Da für die Krügerstraße keine maximale Durchfahrtshöhe ausgewiesen ist, war das Befahren durch das Müllfahrzeug erlaubt.
Quelle: Polizeidirektion Lübeck