Fünf Glätteunfälle in zwei Stunden auf der A1
Unfall
(Foto: Stodo.NEWS)
Schneeregen und Glätte sorgten heute Morgen, zwischen 01.50 Uhr und 03.50 Uhr für fünf Verkehrsunfälle auf der BAB 1, im Bereich von Ahrensburg bis Barsbüttel.
Größtenteils verliefen die Unfälle glimpflich und in den meisten Fällen blieb es auch bei Blechschäden.

Bitte denken Sie dran:

Bei Schneematsch, Eis- oder Reifglätte kann eine Fahrt mit Sommerreifen schnell mit einem Unfall enden. Die Fahrt mit Sommerreifen bei Winterverhältnissen wird mit einer Geldbuße von 60 Euro und einem Punkt geahndet. Kommt es zu einem Unfall verdoppelt sich die Geldbuße. Außerdem müssen Sie in diesem Fall damit rechnen, dass Ihre Fahrzeugversicherung die falsche Bereifung bei der Schadensregulierung negativ berücksichtigt.
Quelle: Polizeidirektion Ratzeburg