Meinung
Gemeindewerke Stockelsdorf (GWS) als Instrument der Klimapolitik
Heizung steht auf vier
(Foto: Inken Schmidt/Stodo.NEWS)
Die Gemeindewerke Stockelsdorf (GWS) sind als GmbH zu 100% im Eigentum der Gemeinde. Deshalb fließen nicht nur alle Gewinne in den Gemeindehaushalt, sondern sie sind für die Politik auch ein wertvolles Instrument der Daseinsvorsorge und der Umweltpolitik. Sie sichern unsere nachhaltige Wasser- und Gasversorgung und bieten Stromvertrieb, alles zu fairen Preisen.
Stockelsdorf
Darüber hinaus sind sie seit einiger Zeit sehr aktiv und erfolgreich im Vertrieb von Wärme. So betreiben sie professionell alle Heizungsanlagen in unseren Öffentlichen Liegenschaften und haben bereits in den letzten beiden Neubaugebieten Nahwärmesysteme errichtet, Fortsetzung folgt.

Ein interessantes Angebot für alle sonstigen Hausbesitzer ist das Angebot „Mieten statt kaufen“. Die GWS baut und finanziert ihre neue Heizungsanlage und vermietet diese an Sie für 10 Jahre, danach gehört sie Ihnen. Haben Sie eine alte Ölheizung, hilft die GWS sogar noch bei der Entsorgung der alten Öltanks!

In diesem Jahr beginnen die GWS zusammen mit einem erfahrenen Partner aus der Kommunalwirtschaft mit dem Glasfaserausbau im Kernort Stockelsdorf und stellen damit die Weichen für eine zeitgemäße und zukunftssichere Versorgung im Bereich Telekommunikation.

Der Beitrag der GWS zur Klimapolitik zeigt sich zum einen im weiteren Ausbau des Nahwärmenetzes. Des weiteren liefern die GWS zu 100% zertifizierten Ökostrom und neuerdings auch zu 100% klimaneutrales Erdgas. Das bedeutet, dass damit der Ausbau der regenerativen Stromerzeugung gefördert und Treibhausemissionen durch nachhaltige Klimaprojekte ausgeglichen werden.

Für die E-Mobilität stehen der Öffentlichkeit im Ortszentrum drei Ladesäulen zur Verfügung: auf den Parkplätzen der GWS in der Marienburgstraße, vor dem Rathaus und bei Famila.

Die Errichtung von Solar- und PV-Anlagen fördern die GWS ebenfalls durch das attraktive Angebot „Pachten statt kaufen“. Die GWS pachtet ihr Dach, errichtet darauf die Anlage und verpachtet diese an Sie, der Strom gehört also Ihnen. Vorteil: keine Investitionskosten und vor allem, Sie brauchen sich um nichts zu kümmern! Auf Wunsch berät Sie die GWS zusätzlich bei der Installation eines Stromspeichers und einer Wall Box, die mit 900€ bezuschusst wird. 

Zuletzt bemüht sich die GWS über ihre Einkaufsgenossenschaft um einen wachsenden Anteil von Strom aus regionalen Quellen.

Es liegt ganz bei Ihnen, liebe Stockelsdorfer:innen, durch Nutzung dieser zahlreichen Angebote zu einer besseren Klimapolitik beizutragen!
Rolf Dohse