Mehr Gartenbücher in den Büchereien
Leiterin der  Gemeindebücherei Stockelsdorf Kathrin Brümmer und Landtagsabgeordnete Sandra Redmann halten Gartenbücher.

Kathrin Brümmer aus der Gemeindebücherei Stockelsdorf freut sich über die Bücherspende der Landtagsabgeordneten Sandra Redmann zum Thema Garten.

(Foto: Büro Redmann)
Die Landtagsabgeordnete Sandra Redmann schenkt den Büchereien in Ostholstein Süd Gartenbücher, damit Besucher:innen mehr über die biologische Vielfalt in den Gärten nachlesen und sich Anregungen holen können.
Eigentlich finden sie doch alle wunderbar. Die Gärten, in denen es blüht und summt, in denen man sich an vielen verschiedenen Pflanzen und schönen Farben erfreuen kann. Und gerade im Frühling warten wir sehnsüchtig auf die Blumen und das herrliche erste Grün. 

Doch nach wie vor entscheiden sich einige Hausbesitzer:innen für sogenannte Schottergärten. Vermeintlich seien sie weniger pflegebedürftig und günstiger. Manche finden die grauen Gärten sogar schön. In diesen Gärten lebt aber so gut wie nichts mehr. Auf der einen Seite bedauern wir das Insektensterben und auf der anderen Seite zerstören wir vor unserer Haustür ihren Lebensraum.

Vorgärten, Grünflächen und Kleingärten haben eine ganz wichtige Bedeutung für das Klima und die biologische Vielfalt in der Stadt und so sind folgerichtig schon seit 2009 Schottergärten nicht mehr zulässig. Das Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung hat dies erneut am 20.11.2020 mit einem Erlass verdeutlicht. 

Die Landtagsabgeordnete Sandra Redmann möchte auf dieses Thema aufmerksam machen und aufklären: "Kleine Gärten haben eine große Wirkung für unsere Gemeinden und Städte. Es gibt so schöne Ideen und Anregungen und auch Tipps für pflegeleichte Gärten." 

Die Büchereien in Bad Schwartau, Stockelsdorf, Scharbeutz, Ratekau und Ahrensbök haben eine kleine Auswahl an Literatur rund ums Thema Garten als Geschenk von mir bekommen, denn mir ist wichtig, dass man sich gut informieren kann. Da ist bestimmt für alle was dabei – natürlich gibt es auch etwas speziell für Kinder.“
Quelle: Büro Redmann/Red.