Skandinavienkai
Missglücktes Anlegemanöver - Leck in Fährschiff
Fährschiff in Travemünde
(Foto: Jörg Schiessler/Stodo.NEWS)
Am heutigen Mittwochmorgen (17.02.)  kollidierte gegen 08:20 Uhr ein Fährschiff beim Anlegemanöver am Lübecker Skandinavienkai mit einem sogenannten Abweiser am Anleger 7.
Dabei entstanden Sachschäden am Schiff und Abweiser. Am backbordseitigen Heckbereich der Fähre entstand ca. 4m über der Wasserlinie ein Leck. Weiter wurde die Wallschiene des Schiffes beschädigt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen.

Eine Gewässerverunreinigung ist nicht gegeben. Ein Auslaufverbot wurde ausgesprochen.
Quelle: Polizeidirektion Lübeck