Patienteninformationsabend: Neuartige Therapie bei Kniegelenksarthrose
Oberarzt Dr. med. Sebastian Hillbricht, Chefarzt Dr. med. Felix Renken, Chefarzt Prof. Dr. med. Jan Peter Goltz

Oberarzt Dr. med. Sebastian Hillbricht und Chefarzt Dr. med. Felix Renken aus der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und Chefarzt Prof. Dr. med. Jan Peter Goltz aus dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Neuroradiologie (v.l.n.r.) besprechen gemeinsam den Röntgenbefund eines Patienten.

(Foto: Sana Kliniken Lübeck)
Neuartige, minimalinvasive Therapie bei Kniegelenksarthrose – Einladung zum Patienteninformationsabend am 28.06.2022 um 17.00 Uhr in den Sana Kliniken Lübeck
Lübeck
Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und das Institut für interventionelle Radiologie an den Sana Kliniken etablieren ein besonders schonendes OP-Verfahren für ausgewählte Patienten mit Kniegelenks-Arthrose.

Eine Arthrose des Kniegelenkes ist eine, in Stadien voranschreitende Verschleißerkrankung, die mit Schmerzen, Flüssigkeitsansammlungen im Gelenk und Beweglichkeitsverlust einhergehen kann. Betroffen hiervon sind jedoch nicht nur ältere Patienten. So ist bei manch einem Menschen im Seniorenalter die Funktionalität der Kniegelenke noch voll gegeben, während sich bei anderen bereits ab 30 deutliche Verschleißerscheinungen zeigen. Bisher standen verschiedene etablierte Therapiekonzepte zur Verfügung, die je nach Schweregrad die medikamentöse und physiotherapeutische Therapie bis hin zum operativen Kniegelenksersatz (Kniegelenksprothese) umfassten.

Für ausgewählte Patienten verspricht nun eine neuartige, minimal-invasive Therapie, die sogenannte Kniegelenksarterien-Embolisation, Schmerzlinderung, bzw. eine Option, den Zeitpunkt bis zur Implantation einer Kniegelenksprothese zu verzögern. Hierbei wird ein winziger Katheter in die Kniegelenksschlagader geführt: die für die Schmerzen verantwortlichen Gefäße werden verschlossen.

Wie läuft der Eingriff ab? Welche Patienten kommen für das neue Verfahren infrage?

Antworten zu diesen und weiteren Fragen, wie zum Beispiel zur Arthrose des Kniegelenkes, zu gängigen Therapiemaßnahmen und natürlich zur neuen, minimal-invasiven Technik der Embolisation, erhalten Interessierte im Rahmen eines Patienten-Infoabends, zu dem die Sana Kliniken Lübeck einladen.

EINLADUNG zum Patienten-Infoabend

„Kniegelenks-Arthrose – Moderne Therapieverfahren versprechen Linderung“ – lautet der Titel des Informationsabends, den Experten der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie und des Instituts für interventionelle Radiologie am 28.06.2022 um 17.00 Uhr für alle Interessierten im Foyer der Sana Kliniken Lübeck anbieten. Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: https://www.sana.de/luebeck/gut-zu-wissen/veranstaltungen.

Eine Anmeldung wird erbeten unter www.sana.de/luebeck/veranstaltungsanmeldung.
Quelle: Sana Kliniken Lübeck