PKW mit Anhänger nach Unfallflucht gesucht
Bereits am Mittwoch, 14.09.2022, ereignete sich in der Fackenburger Allee in Lübeck ein Unfall zwischen einem PKW mit Anhänger und einem Radfahrer. Der PKW-Anhänger touchierte den Radfahrer beim Fahrstreifenwechsel. Der Radfahrer stürzte und wurde leicht verletzt. Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt.
Lübeck
Gegen 16:30 Uhr des Mittwochnachmittags befuhr ein 39-jähriger Lübecker mit seinem Fahrrad den Sonderfahrstreifen für Radfahrer in der Fackenburger Allee in Richtung Innenstadt. Kurz vor der Kreuzung zur Schönböckener Straße fuhr auf dem Fahrstreifen für Kraftfahrzeuge ein PKW-Anhänger-Gespann an dem Radfahrer vorbei und wechselte dann nach rechts auf den Sonderfahrstreifen, um später nach rechts in die Schönböckener Straße abzubiegen.

Offenbar zu früh wechselte das Fahrzeuggespann den Fahrstreifen, sodass der Anhänger des Fahrzeugs das Vorderrad des 39-Jährigen berührte. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich nicht unerheblich. Der Fahrzeugführer des Gespanns fuhr jedoch unbekümmert weiter. Es soll sich dabei um einen einfachen PKW, kein Bus oder größerer Wagen, und einen Anhänger mit Lübecker Kennzeichen gehandelt haben. Weitere Angaben konnten nicht gemacht haben.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zum flüchtigen PKW oder dessen Fahrzeugführer:in machen können, aber auch diese:r selbst, werden gebeten, sich beim dem 2. Polizeirevier Lübeck unter der Rufnummer 0451 - 131 6245 oder per Email unter luebeck.prev02@polizei.landsh.de zu melden.
Quelle: Polizeidirektion Lübeck