Schaukästen an der A1 weisen Campingplätze aus
ens Sommerburg, Reinhard Sager und Jens Meyer an Schaukasten der EGOH

v.l.: Jens Sommerburg (Außenstellenleiter der Autobahn GmbH in Lübeck), Reinhard Sager (Landrat des Kreises Ostholstein) und Jens Meyer (Geschäftsführer der EGOH) zeigen die Startpunkte ins Campingglück auf dem Rastplatz Sereetz.

(Foto: Autobahn GmbH)
Campen ja, aber bitte auf ausgewiesenen Plätzen! Wer noch welche sucht, kann sich auf Ostholsteins Rastplätzen entlang der A1 informieren.
Mit knapp 2,5 Millionen Übernachtungen auf Campingplätzen mit 10 und mehr Stellplätzen konnte der Campingtourismus in Ostholstein 2021 absolute Spitzenwerte erreichen. Durch den großen Wunsch nach flexiblem und risikoarmem Reisen in Küsten- bzw. Naturnähe hat sich im vergangenen Jahr die ohnehin schon florierende Nachfrage im Verhältnis zum Vor-Corona-Zeitraum 2019 noch einmal um rund 27% gesteigert. Ostholstein gehört damit landes- und sogar bundesweit zu den attraktivsten Destinationen für Campingurlauber und Wohnmobilisten.

Damit sich die Gäste direkt bei ihrer Anreise über die Stellplätze und wohnmobilfreundlichen Campingplätze sowie über Attraktionen im Kreisgebiet informieren können, hat die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH ihre Schaukästen auf 8 ostholsteinischen Rastplätzen entlang der A1 in frischem Design aktualisiert. Herzstück ist eine Übersichtskarte mit der Verortung sämtlicher Stellplatzangebote in Ostholstein als Startpunkte ins Campingglück. Stimmungsvolle Bilder und Kontaktdaten der Tourismusorte sowie gezielte Freizeitangebote wie das zeitTor-Museum in Neustadt i.H. oder die Grömitzer Welle machen den Vorgeschmack auf ein Ostholstein-Erlebnis auf vier Rädern komplett.

Warum Ostholstein bei Campingfreunden so beliebt ist, verdeutlicht Landrat Reinhard Sager: „Die über 100 Wohnmobilstellplätze und wohnmobilfreundlichen Campingplätze sind nicht nur flächendeckend im Kreis Ostholstein verteilt und damit in eine reizvolle Landschaft eingebettet, sondern vielerorts auf Qualität und Service geprüft bzw. ausgezeichnet. Damit können sie einen hohen Standard für ein echtes Campingerlebnis vorhalten“. „Die Betriebe haben in den letzten Jahren enorm in Infrastruktur, Ausstattung und umweltfreundliche Modernisierung investiert sowie zusätzliche Freizeitangebote entwickelt. Das zahlt sich jetzt aus.“, ergänzt Jens Meyer von der EGOH.

Über die neuen Schaukästen zeigt sich auch die Autobahn GmbH als Betreiber der Rastplätze erfreut: „Ziel der Autobahn GmbH ist es, die Attraktivität der Rastplätze durch Sauberkeit, Sicherheit, Erholung, Nachhaltigkeit und Service zu steigern. Mit der PWC-Anlage Ostseeblick bei Heiligenhafen haben wir 2021 die erste Anlage ihrer Art bundesweit in Dienst genommen. Daher begrüßen wir die Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Kreises Ostholstein und freuen uns, Informationen rund um das Reisen in die Tourismusregion Ostholstein auf den Rastanlagen vorhalten zu können. Davon profitieren letztlich Alle.“, so Jens Sommerburg, Außenstellenleiter der Autobahn GmbH in Lübeck.
Quelle: EGOH