Travemünde
Teileinsturz eines Mehrfamilienhauses
In Lübeck-Travemünde ist am heutigen Dienstagvormittag (06.10.) eine Hausecke eines Mehrfamilienhauses in der Bloeckestraße eingestürzt. Niemand wurde verletzt. Die Bewohner des Hauses sowie des Nachbarblockes wurden evakuiert. Das gesamte Haus ist akut einsturzgefährdet.
Kurz vor 12:00 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in die Boelckestraße in Travemünde geschickt, da dort bei Arbeiten am Fundament eine Hausecke einschließlich der Kellerwand weggebrochen waren. Bauarbeiter waren mit Erdarbeiten am Fundament beschäftigt, als sie Geräusche des brechenden Mauerwerkes wahrnahmen und sich noch rechtzeitig entfernen konnten. Durch die eingestürzte Hausecke ist der Wohnblock akut einsturzgefährdet. In dem Haus wohnen fünf Mietparteien. Sie mussten umgehend das Haus verlassen. Der Nachbarwohnblock wurde ebenfalls geräumt, da dieser bei einem Einsturz ebenfalls gefährdet sein könnte.

Ein Statiker ist angefordert. Um die Versorgung der evakuierten Mieter kümmert sich die Wohnungsbaugesellschaft. Seitens der Polizei werden Ermittlungen aufgenommen.
Quelle: Polizeidirektion Lübeck