Wunderkerze entfacht Feuer im Kinderzimmer
Feuerwehr Symbolbild

Symbolbild

(Foto: Stodo.NEWS)
Am Abend des 20.12.2022 (Dienstag) kam es zu einem Schadenfeuer im Kinderzimmer eines Reihenhauses in Lübeck St. Jürgen. Ein 10-jähriger Junge hatte eine vollständig abgebrannte Wunderkerze in seinen Papierkorb geworfen, der später Feuer fing.
Lübeck
Die Mutter konnte ihn, seine beiden Geschwister und sich selbst in Sicherheit bringen. Das Haus war vorübergehend nicht bewohnbar.

Kurz nach 18 Uhr rief der 10-jährige Sohn aus seinem Kinderzimmer nach Hilfe. Seine Mutter war gerade mit seinen beiden jüngeren Geschwistern im Obergeschoss des Hauses. Der Junge hatte offenbar eine Wunderkerze abgebrannt und in der Annahme, dass sie erkaltet sei, in seinen Mülleimer geworfen. Als dieser dennoch Feuer fing, versuchte er, dieses auszutreten, was jedoch misslang.

In der Folge gingen die Flammen auf den Teppich, den Schreibtischstuhl und auf den Schreibtisch über. Die 34-jährige Mutter nahm ihre Kinder, verließ das Haus und alarmierte die Feuerwehr. Diese konnte den Brand schnell löschen und den Brandschutt aus dem Haus bringen. Durch das Feuer nahm der Dielenboden des Kinderzimmers einen leichten Schaden, auch ist das Haus aufgrund der Rauch- und Rußanhaftungen kurzzeitig nicht bewohnbar.

Die Familie kam noch einmal mit dem Schrecken davon und ist vorübergehend bei Verwandten untergekommen.
Quelle: Polizeidirektion Lübeck